Menü

Was bedeutet das für Sie?

Sie haben die Möglichkeit unsere, Rechnungen bei Ihrer Einkommensteuererklärung als „Ausgaben für die Inanspruchnahme von haushaltsnahen Dienstleistungen“ 
abzusetzen.

Seit dem 01.01.2009 können Aufwendungen für haushaltsnahe Dienstleistungen, für Pflege- und Betreuungsleistungen bis zu einer Höhe von 20.000 EUR im Jahr steuermindernd geltend gemacht werden. Bis zu 20% der Rechnungssumme, maximal 4.000 EUR, können direkt von Ihrer Steuerschuld abgezogen werden. Bedingung ist, daß Sie die Rechnungen per Überweisung begleichen und Sie zusammen mit den Überweisungsbelegen aufbewahren.Oder noch einfacher wenn Sie uns eine Einzugermächtigung erteilen.